Skip to main content

Einzelansicht RBS-Berichte

Bericht + Fotos: Showdown in der Eifel – Bergprüfung Vossenack

Das sind sie: Franz-Josef und Edgar. Führende in der Wertung. Nur sie konnten vor der Bergprüfung in Vossenack noch den Meistertitel erringen.

Bericht von Uwe Ellebrecht

Bei der Bergprüfung in Vossenack sind Autos am Start, die wir sonst nicht am Berg sehen können. Wunderschöne Fahrzeuge aus den zwanziger und dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Diese Autos in Aktion zu sehen ist einfach Klasse. Das ich doch etwas anderes, als solche Schätzchen, stehend im Museum anzusehen. Und diese Fahrzeuge waren nicht die langsamsten Teilnehmer! Einige der Fahrzeuge sind in der Fotostecke zu sehen.

Doch zurück zur Meisterschaft. Es war eine spannende Veranstaltung, die Franz-Josef Ellebrecht mit seinem Beifahrer Sebastian Zeeb als Gesamtsieger verlassen konnte. Mit dem Gesamtsieg in Vossenack war ihnen die Meisterschaft nicht streitig zu machen. Über 800 Punkte Vorsprung auf den Vizemeister Edgar Lampas waren es zum Schluss dann doch. Überraschend konnte sich noch Sven Lampas auf den dritten Gesamtplatz der Serie platzieren. Glückwunsch, Anerkennung und Respekt!

Weitere vordere Plätze konnten Teilnehmer des RBC erzielen:
In der Klasse 7 erreichte Oliver Römer mit dem 4. Platz sein bestes Saisonergebnis.
8. in dieser Klasse wurde Dirk Stracke mit seinem 76ziger Audi 50.

Sieger der Klasse 8 wurde Maik Ellebrecht,
3. wurde Dieter Nüsser,
7. Sven Lampas
und 8. Bernd Burbulla mit seinem Fiat.

Wer sich die Ergebnisstabelle genauer anschaut, sieht auch, dass einige Teilnehmer, die nur an wenigen Veranstaltungen teilnehmen konnten, hervorragende Durchschnittspunkte pro Veranstaltung erreichen konnten. Dafür gibt es zwar keinen Preis, es zeigt aber das hohe Niveau in der Wertung auf. Nachstehend eine kleine Tabelle der besten 5:

Dieter Specht970 Punkte je Start
Sven Lampas807 Punkte je Start
Dirk Stracke795 Punkte je Start
Dieter Nüsser770 Punkte je Start
F.-J. Ellebrecht754 Punkte je Start


Die Saison ist nun zu Ende, aber nach der Saison ist vor der Saison. Wir hoffen, dass alle eingeschriebenen im nächsten Jahr wieder dabei sind. Nähere Infos folgen in den nächsten Monaten. Meine Brüder und ich vom Classic-Car-Team werden auf jedem Fall dabei sein.

Bleibt alle Gesund und lasst Eure Autos heile.

Zum Abschluss einen herzlichen Dank von dieser Stelle an alle Verantwortlichen und Helfer der Veranstaltungen, die zur Serie zählen; ohne Euch geht gar nichts.

 

Zu den Fotos »